TDP005 Improvisierter Aktivismus

Veröffentlicht am 19. Februar 2020

Dieses Mal zu Gast: Philip Engelbutzeder aka Butze. Butze ist studierter Wirtschaftsrechtler, der in seinem Leben schon sehr unterschiedliche Dinge ausprobiert und mitgestaltet hat. Im Moment lebt und forscht er in Siegen. Wir reden über das Teilen, Selbstorganisation, Anarchismus, Improvisation in Siegen und der Welt.

Dauer: 1:10:47
Aufgezeichnet am 17. Januar 2020


Mitwirkende
avatar Zack Shure On Air Paypal Icon
avatar Philip Engelbutzeder (Butze) On Air
avatar Julian Easily Support

Inhalt/Links

5 Antworten auf „TDP005 Improvisierter Aktivismus“

  1. Ich kann durchaus autark wohnen und zeitgleich meine Ressourcen teilen. Als Beispiel stelle ich mir vor, dass ich die gewonnene Energie durch Solar mit meinen direkten Nachbarn teile, wenn ich zu viel produzieren sollte. Und auch meine Fähigkeiten sowie Bedürfnisse gebe ich bekannt, um diese Fähigkeiten/Bedürfnisse bedingungslos und selbstbestimmt zu teilen.

    Zu der “Bäckereifachverkäuferin” möchte ich noch kommentieren, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass eine Mutter freiwillig sich von ihren Kindern, die sie sich gewünscht hat, löst, um ihrer “zweiten” Lebenserfüllung zeitgleich zu folgen. Es ist sehr eindeutig eine zweckgebundene Tätigkeit, um später z.B. eine halbwegs annehmebare Rente zu erhalten. Denn einen Ausgleich erhalten die Mütter, meines Wissens, nicht.
    Sobald die Kinder eigenständig sein können und weniger Fürsorge bedürfen, würde eine selbstbestimmte Mutter (sowie ein Vater) ihrem bezahlten Job oder ihrer weiteren Lebenserfüllung wieder nachgehen.

    Meine Eltern haben beide Vollzeit gearbeitet und konnten für uns Kinder kaum da sein. Unsere Oma war dann die Ersatzmama und Ersatzpapa in einem, was sich heute in diversen Fehlentwicklungen zeigt, die wir Kinder nun mühesam und teilweise gemeinsam aufarbeiten.

Schreibe einen Kommentar zu Claudius Clüver Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.